Vitamine

Vitamine sind lebensnotwendig.
Sie versorgen Ihren Körper mit Nährstoffen und der Körper übernimmt die Heilung.
Wenn man Vitamine zu sich nimmt, dann sind es nicht die Vitamine die heilen. Sie ermöglichen, dass der Körper sich selbst heilt.

Durchfall, Erbrechen, Alkohol, Stress und Zigaretten schränkt die Verwertung von Vitaminen stark ein.

 

 

A – Vitamine:

– sind gut für die Lichtrezeptoren im Auge.
– sind gut für die Knochenbildung.

Tagesbedarf bei Erwachsenen:  0,8 bis 1 Milligramm.

Vitamin A kann 1-2 Jahre gespeichert werden.

Wichtige Vitamin A – Lieferanten sind:
Löwenzahn

 

************************

B1 – Vitamine:

– sind wichtig für die Nerven und Gedächtnisleistung.
– vermindern die Magensäure.
– lindern Schmerzen.
– sorgen für einen gesunden Appetit und eine gute Verdauung.

Tagesbedarf bei Erwachsenen:  1 bis 1,8 Milligramm.

Mangel an Vitamin B1:
Müdigkeit, Reizbarkeit, Appetitmangel und Konzentrationsschwäche.
Gehirnzellen sterben ab und das Risiko an Alzheimer zu erkranken steigt.

Wichtige Vitamin B1 – Lieferanten sind:
Sonnenblumenkerne, Weizenkeime, Champions, Pistazien und Haselnüsse.

 

************************

B2 – Vitamine:

– sind praktisch der Motor allen Lebens.
– kurbeln in den Körperzellen die Energieproduktion an.
– sind wichtig für den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel.
– sind wichtig für die Eiweißverwertung.

Tagesbedarf bei Erwachsenen:  18 bis 20 Milligramm.

Mangel an Vitamin B2:
Entzündete Zunge, rissige Mundwinkel, brennende Augen, Haarausfall, Schlafstörungen, Beschwerden beim Harnlassen, Juckreiz im Vaginalbereich.

Wichtige Vitamin B2 – Lieferanten sind:
Leber, Mandeln, Käse und Pilze.

Besonderheit:
Jede Körperzelle braucht das Vitamin B2.

 

************************

B3 – Vitamine:

– sind wichtig für die Zellatmung und Zellenergie.
– sind wichtig für die Herztätigkeit.
– kontrolliert den Cholesterinspiegel.
– sind wichtig für ein ausgeglichenen Schlaf.
– verbrennt Kohlenhydrate, Fette und Eiweiß

Tagesbedarf bei Erwachsenen:  13 bis 20 Milligramm.

Mangel an Vitamin B3:
Gelenkschmerzen / Gelenksteife, vorzeitiges ergrautes Haar, rissige Mundwinkel, Lernschwäche, Reizbarkeit, Verstopfung.

Wichtige Vitamin B3 – Lieferanten sind:
Leber, Thunfisch und Erdnüsse.

Besonderheit:
Vitamin B3 ist das Powerfutter für die Seele.

 

************************

B5 – Vitamine:

– beugen Hautentzündungen vor.
– bauen Stress ab.
– fördern die Durchblutung und versorgen die Nerven.
– steigern die Konzentrationsfähigkeit.
– verwerten effektiv das Fett.

Tagesbedarf bei Erwachsenen:  5 bis 10 Milligramm.

Mangel an Vitamin B5:
Müdigkeit, Hautkrankheiten, Hautveränderungen, Mundgeruch,
Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Depressionen, Durchfall.

Wichtige Vitamin B5 – Lieferanten sind:
Wassermelone, Leber

 

************************

B6 – Vitamine:

– sind wichtig für den Fettstoff- und Kohlenhydratstoffwechsel.
– stabilisiert den Blutzuckerspiegel.
– sind Energie für Gehirn- und Nervenzellen.

Tagesbedarf bei Erwachsenen:  1,2 bis 2 Milligramm.

Mangel an Vitamin B6:
Depressionen, graue Mund- und Rachenschleimhäute, Müdigkeit, Muskelschmerzen, Nervosität.

Wichtige Vitamin B6 – Lieferanten sind:
Leber, Eigelb, Tomaten und Sojabohnen.

Besonderheit:
Ohne das Vitamin B2 iat das Vitamin B6 nichts wert.

 

************************

B7 – Vitamine:

Tagesbedarf bei Erwachsenen:  0,25 Milligramm.

Wichtige Vitamin B7 – Lieferanten sind:
Leber, Blumenkohl

 

************************

B9 – Vitamine (Folsäure):

– braucht der Körper für die Neubildung von Zellen und für die Blubildung.
– wichtig für die Magen-Darm-Tätigkeit und für die Leberfuntionen.
– sorgt für mehr Lebensfreude.

Tagesbedarf bei Erwachsenen:  600 Mikrogramm.

Mangel an Vitamin B9:
Müdigkeit, Angstgefühle, Verdauungsstörungen, Blutarmut.

Wichtige Vitamin B9 – Lieferanten sind:
Leber, Kürbis, Eigelb, Fenchel, Spargel und Spinat.

Besonderheit:
Vitamin B 9 und B 12 sind Zwillinge. Nur gemeinsam sind sie stark.

 

************************

B12 – Vitamine:

– sind wichtig für die Zellteilung und Blutbildung
sowie für die Funktion des Nervensystems.

Tagesbedarf bei Erwachsenen:  2 bis 4 Mikrogramm.

Mangel an Vitamin B12:
Müdigkeit, Nervosität, Depressionen, übler Körpergeruch,
Taubheitsgefühl in Armen und Beinen.

Vitamin B12 kann 3-5 Jahre gespeichert werden.

Wichtige Vitamin B12 – Lieferanten sind:
Fisch und Fleisch

Besonderheit:
Das Vitamin B12 sorgt dafür, dass in den Zellen immer ausreichend Folsäure gespeichert wird.

 

************************

C – Vitamine (Ascorbinsäure):

– sind gut für die Stärkung des Immunsystems.
– sind gut für die Bekämpfung gegen Viren und virale Infektionskrankheiten.
– sind gut für die Regulierung des Blutzuckerspiegels.
– sind gut für die Stimmung und hilft gegen Depressionen.
– verbessern die Heilung von Asthma, Lungenentzündung, Bronchitis und Hautekzeme.
– verbessern die Aufnahme von Eisen.

Tagesbedarf bei Erwachsenen:  80 – 100 Milligramm.

Mangel an Vitamin C macht das Herz- und Kreislaufsystem anfällig.

Vitamin C kann 2-6 Wochen gespeichert werden.

Vorsicht: Stress baut Vitamin C ab.

Wichtige Vitamin C – Lieferanten sind:
Paprika, Kiwi und Rosenkohl.

 

************************

D- Vitamine sind gut für:

Tagesbedarf bei Erwachsenen:  15 – 20 Mikrogramm.

Vitamin D kann 2-4 Monate gespeichert werden.

Wichtige Vitamin D – Lieferanten sind:
Avocado, Steinpilze

 

************************

E – Vitamine helfen bei:

– Herzkrankheiten.
– Verbrennungen.
– Epilepsie.

Tagesbedarf bei Erwachsenen:  10 bis 15 Milligramm.

Vitamin E kann 3-5 Jahre gespeichert werden.

Wichtige Vitamin E – Lieferanten sind:

 

************************

K – Vitamine sind gut für:

– die Knochenbildung.
– die Blutgerinnung.

Tagesbedarf bei Erwachsenen:  1 bis 1,5 Milligramm.

Vitamin K kann 2-5 Wochen gespeichert werden.

Wichtige Vitamin K – Lieferanten sind:
Zwiebeln, Honigmelone, Löwenzahn und Sellerie.