Beas-Gesundheitstipps

Ich bin keine Ärztin und habe auch nicht Ernährungswissenschaften studiert, aber ich habe in meinem Leben viel über das Thema gelesen und im Fernsehen gesehen.
Alles was Sie auf meiner Internetseite lesen sind ausschließlich meine gutgemeinten Ratschläge. Sollten Sie an einer Krankheit leiden, konsultieren Sie bitte einen Arzt.

Meine Gesundheitstipps:

Ernähren Sie sich ausgewogen und nicht einseitig.
Lass Nahrung Deine Medizin sein!
Das sagte schon Hippokrates von Kos.
(460 bis etwa 377 v. Chr.) – griechischer Arzt – Vater der Heilkunde

Alle Medikamente schädigen ausnahmslos die Leber.

Einnahme von Antibiotika und Sulfonamide zerstören die Milchsäurebakterien.

Obst und Gemüse immer abwaschen, bevor Sie es essen.
Rohkost sollte auf keinem Speiseplan fehlen.

Ein Apfel am Tag hält den Doktor fern.
Gesunde Äpfel sind: Boskop und andere alte Apfelsorten.

Blaubeeren sind gut fürs Gehirn.
Wenn Sie eine Prüfung vor sich haben,
dann trinken Sie einen Blaubeersaft.
Es wird Ihnen helfen.

Zuviel Zucker macht krank.
Der Tagesbedarf bei Erwachsenen liegt bei nur 50 Gramm!
Versuchen Sie einmal in der Woche komplett auf Zucker zu verzichten.

Gut fürs Herz sind Fische, Avocados, Nüsse, rote Zwiebeln und Olivenöl.

Depressionen kommen oft von Mangelernährung.

Essen Sie abends nicht mehr so viel tierisches Eiweiß. Sie schlafen dann nicht mehr so gut.

Alle Tiere produzieren Cholesterin.
Vermeiden Sie tierische Nahrung wie Fleisch, Eier und Milchprodukte. Cholesterin bleibt im Blut und lagert sich in den Arterien ab. Die Ablagerungen aus Cholesterin, Fettsäuren und Kalk behindern den Blutzufluß zum Herzen und schädigen die Herzkranzgefäße.
Dies führt zum Herzinfarkt und Schlaganfall.

Benutzen Sie statt Salz Kräuter zum Würzen Ihrer Speisen.
Zum Beispiel: Thymian, Ingwer, Rosmarin oder Nelken.

Ich rate Ihnen von Calcium, Magnesium und Natrium-Tabletten ab.
Nierenkranke dürfen keine Mineralstoffpräparate einnehmen!

Kaufen Sie Obst und Gemüse aus Ihrer Region.
Spinat, der frisch geerntet wurde, hat 23 mg Vitamin C. Nachdem der Spinat drei Tage unterwegs war, liegt der Vitamin C Gehalt nur noch bei 15 mg. Umso länger Obst und Gemüse unterwegs war, umso weniger Vitamine nehmen Sie zu sich.

Wenn Sie sitzen, dann stehen Sie auf ohne Ihre Hände als Stütze zu benutzen. Gut für die Bauchmuskeln.

Versuchen Sie beim Einkaufen Ihre Einkäufe zu addieren. Gut fürs Gehirn.

Essen Sie jeden Tag einen fettarmen Joghurt. Gute Vorbeugung gegen Diabetes Typ 2.

Wenn Sie erkältet sind, dann essen Sie eine Hühnersuppe.
Sie enthält heilende Substanzen.

Halten Sie Ihre Räume kühl.
Ideal sind 19 Grad.

Trinken Sie morgen als erstes Wasser, bevor Sie frühstücken. Am besten so viel wie Sie können. Das entgiftet den Körper.

Wenn Sie sitzen, dann versuchen Sie beide Beine hochzuhalten. Gut für die Bauchmuskeln.

Vermeiden Sie den Fahrstuhl! Benutzen Sie lieber die Treppe.

Gehen Sie jeden Tag mindestens 20 Minuten spazieren.

Reinigen Sie alle drei Tage Ihre Zahnbürste mit kochendem Wasser.

Trinken Sie jeden Abend eine heiße Tasse Kakao.

Kalorien sind Kalorien.
Man nimmt zu, wenn die zugeführte Kalorienmenge über den Grund- und Leistungsumsatz liegt.
Diäten, die einen schnellen Gewichtsverlust versprechen, schaden den Köper ausnahmslos.

Essen sie keine Nahrungsmittel, die sie nicht lesen und verstehen können.

Krebs verhindern und Zellen schützen.
Trinken Sie grünen Tee, essen Sie viel Fisch und achten Sie auf zinkreiche Nahrungsmittel. Große Mengen Gemüsesäfte, Vitamine und Naturkost können den Krebs zurück bilden.
50 % Heilung von unheilbaren Krankheiten.

Wenn Sie erkältet sind, dann schnäuzen Sie abwechselnd nur durch ein Nasenloch. Das verhindert Infektionen in den Nasennebenhöhlen.

Wenn Sie noch gute Tipps haben, dann schreiben Sie mir bitte und wenn Ihnen meine Gesundheitstipps gefallen haben, dann würde ich mich auch über einen Eintrag in meinem Gästebuch sehr freuen.
Ihre
Bea